Petra Kilian

Heimat
2010
Baumwollstoff, Garn

Die Motive auf den 3 Kissen zeigen eine Baracke, eine Gartenlaube und eine Eckkneipe. Über die Baracke wurde die Karte der Erde gestickt, in die Gartenlaube ein Satz des Papstes aus dem Hirtenbrief an die irländische Kirche zum dortigen Missbrauchskandal und unterhalb der Eckkneipe steht der lateinische Spruch: “Wo ich mich wohlfühle, ist mein Heimatland“.

Der Ort, an dem man geboren wird, ist der erste den man mit dem Begriff Heimat füllt.
Selbst eine Baracke kann dieser Ort sein. Man will diese Heimat verlassen, sich in der Welt eine neue suchen (Kissen Baracke). Es kommt in dieser einfachen Umgebung auch zu Erlebnissen hinter verschlossenen Türen, an versteckten Orten

 


 

Kontakt:

http://www.petrakilian.com


 

1965 geboren in Lage/Westfalen, Deutschland, aufgewachsen in Bad Salzuflen

ab 1982 – 1986 erste künstlerische Arbeiten in Bielefeld und Hamburg

1984 – 1986 Schneiderlehre

1987 –1988 Modefachschule „Müller und Sohn“ in Hamburg

seit 1988 Weiterbildungen im Bereich freie Kunst u.a. bei Karin Witte, Gereon Krebber und Martin Conrad

1988 –1992 Mitarbeit für div. Designer, u.a. Wolfgang Joop

seit 1995 selbständige Kostümbildnerin

seit 2005 freie Künstlerin

Studien-/Atelieraufenthalte:

Sydney, Australien, 1987
Hamburg, Deutschland, 1989-1991
Barcelona, Spanien, 1992
Hamburg, Deutschland, 1993 – 2009
San Diego, Kalifornien, USA 2009

Petra Kilian arbeitet seit 1995 als Kostümbildnerin für nationale und internationale Film- und Fernsehprojekte.

Das Profil von Petra Kilian bei Crew United: https://www.crew-united.com/?show=memberdetail&ID=153755

In den Jahren 2000 bis 2009 entstehen für Theater-Projekte von Andrea Kilian in Berlin mehrere Theater-Kostüm-Arbeiten. 2006 bis 2008 arbeitet Petra Kilian mit Nena zusammen und entwirft die „laugh and peas“-Modekollektion der Sängerin. Sie ist Mitglied der Deutschen Filmakademie sowie der Deutschen Akademie für Fernsehen. Petra Kilian lebt und arbeitet in Hamburg