Maite Schmidt

Sanftes Ruhekissen
2015
Papier, Acrylfarbe, Haare, Metalldochthalter

Bezug zum Sprichwort: Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen. Gefertigt aus 2 Einkaufstüten aus Papier. Appell Umweltschutz. Gefüllt mit Zeitungspapier (Information) symbolisieren sie die starke Hinwendung zum Materiellen, immer mehr. Ruhelos. Mit schlechtem Gewissen über ungerechte Verteilung. Die Worte „Gutes Gewissen“, „sanftes Ruhekissen“ obenauf verteilt, fast verdeckt von weißer Farbe (Unschuld). Notwendigkeit zum Teilen mit Armen (Dochthalter) will man nicht sehen. Meine Haare (persönliches Engagement).


 

Kontakt:

http://maiteskunst.blogspot.com


 

Maite Schmidt, geb. Beck

14.9.1948 in München

Ausbildung

Gymnasium, München

1968-71 Päd. Hochschule, München

Kunst bei den Prof. Seitz, Daucher, Esser, Schottky

Zulassungsarbeit: in Kunst

 

Beruf

1971 – 2013 Lehrerin an Grund – und Hauptschulen, Musischer Schwerpunkt: Kunst

 

Künstlerischer Werdegang

1966             Porträt bei E. Driessen, Teilnahme an Wettbewerben

1968 – 1977 Kunst des Ikebana, Prüfungen bei Shusui Pointner- Komoda

1977 – 1983 Weiterbildung: Zeichnen, Radierung, Hinterglasmalerei, Aquarell,

Plastiken, Keramik,

1992             Ablösung von der gegenständlichen Malerei

1994/95        Materialbilder in Öl auf Holz

1995 – 2004 Kunstakademie Bad Reichenhall

2004             chin. Kalligrafie bei Sue Yeon Chim, Wang Zi Qi

ab 1995        Malerei, Objekte, Plastiken, boxes, Installationen

2003-2008  Kursleiterin (Acryl) an VHS Freilassing, Art Forum Lehen, Salzburg

ab 2011       frei schaffende Künstlerin

2013/14      Projekt Kunst trifft Handwerk (Holz / Metall), Erlös für Caritas

Seit 1990    zahlreiche Ausstellungen in Deutschland und Österreich

Mitglied bei Art bv Berchtoldvilla Salzburg, Salzburger Kunstverein, Kulturverein Ainring