Eva Pisa

Handpolster
2015
Papier präpariert, Tuschezeichnung, Aquarell

Pölster sind symbolträchtige Wegbegleiter in allen Lebensabschnitten.Hände und Handzeichen sind ähnlich über Kultur-und Sprachgrenzen hinweg verständlich, können allerdings global unterschiedliche Bedeutungen haben. Ich verbinde Pölster und Hände und stelle sie in einen neuen Kontext.Durch 3 unterschiedliche Handzeichen in Verbindung mit weichen Pölstern drücke ich verständliches, friedfertiges Verhalten aus. Dabei kommt auch die für meine Arbeit typische satirische Sichtweise zum Tragen.

* Kontaktaufnahme/ Vorsicht

* Durchbruch/ Anerkennung

* Entspannung/ Vertrauen

 


 

Kontakt:

http://www.evapisa.at


 

Eva Pisa, Mag. art, silberne Fügermedaille,Weiterbildung in Kulturmanagement, Mitarbeit bei Kulturprojekten; über 80 Ausstellungen und Beteiligungen, Teilnahme an internat. Wettbewerbsausstellungen, Kunstmessen, Kunstsymposien; Veröffentlichungen von Illustrationen in Zeitschriften und Büchern, Bilder im öffentlichen Besitz wie z.B. Albertina, Kunstministerium, Kulturamt Wien, NÖ Landesregierung, Österr. Tabakmuseum, Banken und Firmen.

Vertreten durch die Galerien Alpha und Burn-In und auf zahlreichen online Plattformen.

Eva Pisa, geboren in Wien, lebt in NÖ und einige Monate im Jahr in Hawaii.